Online: 3 | Heute: 40 | Total: 234119
Deutsch  Français
admin
 

Der FIFe EMS Code

Als einheitlicher, internationaler Code wurde 1993 das "Easy Mind System" von der Féderation Internationale Féline (FIFe) eingeführt. Dieser EMS-Code setzt sich aus einer Folge von Buchstaben und Zahlen zusammen, die im Stammbaum der Katze einzutragen ist. Dadurch sind alle Katzen mit einem FIFe-Stammbaum, bezüglich ihrer Rasse, Farbe und Zeichnung, eindeutig definiert.

Die ersten drei Buchstaben in Kapitalschrift stehen für die Rasse.
Die kleinen Buchstaben bezeichnen die Grundfarbe der Katze (bei silver/smoke oder golden zusätzlich ein s bzw. ein y ).

Anschließend folgt der Zahlencode für die verschiedenen Muster.
Bei reinweissen Katzen ist zusätzlich die Augenfarbe angeführt und bei den Japanese Bobtail ist die Schwanzlänge ebenfalls durch einen eigenen Zahlencode bezeichnet.
Teile des Codes, welche für die betreffende Rasse/Farbe nicht wesentlich bzw. nicht möglich sind, sind weggelassen.

z.B. BRI ns 22 64 = British silvertabby blotched (gestromt) schwarz mit grünen Augen

In der Kategorien-Tabelle weist die Eintragung in den eckigen Klammern auf eine Verwandschaft mit dieser(n) Rasse(n) hin. Verwandte Rassen sind Rassen, die den selben Standard haben, mit Ausnahme der Felllänge und/oder der Zeichnung.

 

Rassen (Fédération Internationale Féline)

A ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
ABY Abessinier [SOM] 1868 1929 0
ACL American Curl Longhair [ACS] 1981 0 2002
ACS American Curl Shorthair [ACL] 1981 0 2002
B ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
BAL Balinese 1940 1950 1972 (1983)
BEN Bengal 1963 1970 1998
BRI British Kurzhaar 1865 1901 1977
BUR Burmese 0 1920 0
BML Burmilla 0 1984 1994
C ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
CHA Chartreux 0 1925 1977
CRX Cornish Rex 0 1967 0
CYM Cymric 0 0 2005
D ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
DRX Devon Rex 0 1960 1967
DSP Don Sphynx 0 0 2010
E ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
MAU Egyptian Mau 1953 1988 1992
EUR Europäisch Kurzhaar 0 1925 1982
EXO Exotic [PER] 0 1960 1986
G ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
GRX German Rex 0 0 0
H ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
SBI Heilige Birma 1925 1965 0
J ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
JBT Japanese Bobtail 1300 0 1990
K ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
KOR Korat 0 1959 1972
KBL Kurilian Bobtail Longhair 0 0 2003
KBS Kurilian Bobtail Shorthair 0 0 2003
L ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
La Perm Kurzhaar 0 0 2013
La Perm Langhaar 0 0 2013
M ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
MCO Maine Coon 1861 1960 1980
MAN Manx 0 1901 0
N ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
NEM Neva Masquerade/Siberian 0 0 2008
NFO Norwegische Waldkatze 1930 1977 1977
O ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
OCI Ocicat 1964 1988 1992
OLH Oriental Longhair 0 0 1985
OSH Oriental Shorthair 0 1950 0
P ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
PER Perser [EXO] 1550 1871 0
PEB Peterbald 0 0 2006
R ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
RAG Ragdoll 0 1965 1992
RUS Russisch Blau 1850 1960 0
S ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
Selkirk Rex Kurzhaar 0 0 2014
Selkirk Rex Langhaar 0 0 2014
SYL Seychellois Longhair 0 0 2005
SYS Siam und weiss / Seychellois Shorthair 0 0 2005
SIA Siamese 1350 1885 0
SIB Siberian 0 1987 1997
Singapura 0 0 2012
SNO Snowshoe 0 0 2003
SOK Sokoke 0 1970 1993
SOM Somali [ABY] 0 1978 1982
SPY Sphynx 1938 1966 2001
T ausserhalb Europa (seit) erstes Auftreten in Europa von der FIFe anerkannt
THA Thai 0 2014
TUA Turkish Angora 1520 0 1988
TUV Turkish Van 0 1955 1969

VAR Kurzhaarkatze die Langhaar trägt oder tragen kann
XLH nicht anerkannte Langhaar- / Halblanghaarrassen
XSH nicht anerkannte Kurzhaarrassen
NON nicht anerkannte Rassen

 

Farben Muster
n schwarz/wildfarben/seal 01
van
a blau 02 harlekin
b chocolate 03 bicolour - zweifarbig
c lilac 04 mitted
d rot 09 beliebiger Weissanteil
e creme 11 shaded - schattiert
f schwarz schildpatt 12 shell (tipped)
g blau schildpatt 21 agouti (tabby nicht spezifiziert)
h chocolate schildpatt 22 blotched tabby - gestromt
j lilac schildpatt 23 mackerel tabby - getigert
o sorrel/cinnamon - rotbraun 24 spotted tabby - getupft
p fawn/beige - rehbraun 25 ticked tabby - getickt/überzogen
q sorrel/cinnamon schildpatt 31 Burmesenmaske (Burmese pointed)
r fawn/beige schildpatt 32 Tonkanesenmaske (Tonkanese pointed)
s silver/smoke 33 Colourpointmaske (Himalayen pointed)
w weiss    
y golden    
x nicht anerkannte Farben    

 

Schwanzlänge Augenfarbe
51 rumpy 61
blau
52 rumpy riser 62 orangefarben
53 stumpy (bis 3 cm) 63 zweierlei Augenfarbe
54 longie 64 grün
    65 Burmesen Augenfarbe
    66 Tonkanesen Augenfarbe
    67 Siamesen Augenfarbe