Online: 2 | Heute: 44 | Total: 234123
Deutsch  Français
admin
 

Rassen (Fédération Internationale Féline)

Chartreux
 
 
Spricht man von einer Kartäuser-Katze so handelt es sich meist um die British Blue, die „echte“ Kartäuser wird von ihren Liebhabern und Züchtern Chartreux genannt - es handelt sich bei dieser Rasse um rein blau gezüchtete Katzen.- Die Standards der beiden Rassen sind sehr unterschiedlich. Auffälligster Unterschied ist wohl der Körperbau; die Chartreux ist wesentlich hochbeiniger und schlanker als ein Brite. Die Kopfform differiert ebenfalls sehr stark; ein Brite hat einen runden Kopf, die Chartreux einen trapezförmigen.
Die Chartreux besitzt einen mittelgroßen, kräftigen, festen und muskulösen Körper, der auf mittellangen, kräftigen Beinen steht. Der Kopf des Weibchen ist weniger massiv und besitzt auch nicht die so charakteristischen trapezförmigen Katerbacken. Die breite und gerade Nase besitzt einen blaugrauen Nasenspiegel. Die Ohren sind mittelgroß, sitzen hoch am Schädel und laufen leicht nach außen hin aus. Die großen und offenen Augen, deren äußerer Augenrand leicht nach oben gezogen ist, sind lebhaft und von dunklem Gelb bis dunklem Kupfer.
Das kurze Fell ist dicht und glänzend, in einem einheitlichen Farbton. Das Unterfell ist am Ansatz leicht wollig und sehr dicht, wodurch die Haare „stehen“. Die Färbung besteht in allen Schattierungen von Blau, von hellem Graublau bis zu dunklem Graublau.
Die Chartreux ist zärtlich, friedliebend, selbständig und nicht übermäßig anspruchsvoll, aber sie wird gern mit Respekt und ohne Stimmungsschwankungen behandelt. Sie ist leise, freundet sich mit der ganzen Familie an und lässt sich auch durch Fremde nicht stören. In der Regel ist sie eine besonders ruhige Katze, die eine faszinierend ruhige Kraft ausstrahlt, geeignet für jemanden der ein geregeltes Leben führt und die Ruhe liebt.